mobile navigation

Life/History

2019 Leben und Arbeit

EurGeol Dr. rer. nat. Lutz Krakow (verheiratet, 2 Kinder) hat an der Georg August Universität in Göttingen Geologie und Paläontologie studiert. Mit seinem Team unterstützt er die Ziegelindustrie im Bereich Rohstoffe und ist verlässlicher Partner mehrerer Werke. Sei es bei der geologischen Erkundung von Tonlagerstätten oder bei der Produktentwicklung. Schwerpunkt ist die Vermarktung von Tonrohstoffen. Er ist einer von mehreren Autoren der Fachzeitschrift Ziegelindustrie International, offizielles Organ des Bundesverbandes der Deutschen Ziegelindustrie e.V.

Lutz Krakow geb. am 23.10.1959 in Osnabrück
Lutz Krakow geb. am 23.10.1959 in Osnabrück
Polarkreis-Exkursion/Spitzbergen (2017)
Polarkreis-Exkursion/Spitzbergen (2017)
Südeuropa-Exkursion/Sizilien (2018)
Südeuropa-Exkursion/Sizilien (2018)
„Autor * Arbeitgeber * Geologe * Geschäftsführer * Gesellschafter * Rohstofflieferant“

2015 Durchbruch im europäischen Ausland

Fachtechnische Spezialisierung auf Ziegelrohstoffe aus dem Paläozoikum sowie auf magmatische und metamorphe Gesteine. Geologisch eine neue Herausforderung. Rohstoffsuche in Polen. Lieferant für Klinker-/Hintermauer- und Dachziegelwerke. Auslandsaktivitäten in Belgien, Frankreich, Polen, Österreich, Rumänien und der Schweiz. Mehrere öffentlich geförderte Forschungsvorhaben.

Lieferung von Phyllit-Schiefermehl im Minutentakt/Polen (2018)
Lieferung von Phyllit-Schiefermehl im Minutentakt/Polen (2018)
Neuer Rotliegend-Ton für einen Dachziegelstandort/Polen (2018)
Neuer Rotliegend-Ton für einen Dachziegelstandort/Polen (2018)
Keramischer Ton aus dem Baggersee/Frankreich (2018)
Keramischer Ton aus dem Baggersee/Frankreich (2018)
„Eine Verkettung glücklicher Umstände und guter Kontakte“

2000 Aufbau des keramischen Rohstoffhandels

Gründung der ClayServer GmbH. Platzierung langfristiger Rohstoffgeschäfte mit namhaften Ziegelproduzenten in Nordwestdeutschland. Spezialisierung auf Schiefertone und Schamotte. Logistik per LKW und Schiff. Zahlreiche Vorträge auf Tagungen und internationalen Kongressen. Aufbau des geokeramischen Labors.

Zusammenschluss mit Christan Herde (2004)
Zusammenschluss mit Christan Herde (2004)
Fuhrpark in Ostercappeln-Venne (2006)
Fuhrpark in Ostercappeln-Venne (2006)
Troitzsch Trans in Bad Schmiedeberg (2010)
Troitzsch Trans in Bad Schmiedeberg (2010)
„Rohstoffe und Logistik aus einer Hand“

1990/07 Fachgutachter im Deponiedichtungsbau

Kaum hat man es geschafft, da fängt man wieder ganz von vorne an. Jetzt als Projektleiter und Fachgutachter im Deponiedichtungsbau. Unzählige Eignungsprüfungen, Eigenüberwachungen und Fremdprüfungen. Zahlreiche Tonmineralanalysen. Bis zu 200 Gutachten pro Jahr. 1993 Bestellung zum Geschäftsführer. 1995 erste Aufträge aus der Ziegelindustrie. 1997 Gründung von Dr. Krakow RohstoffConsult. Später Dr. Krakow Rohstoffe GmbH.

Geotechnische Überwachung des Deponiebaus (2006)
Geotechnische Überwachung des Deponiebaus (2006)
Oberflächenabdichtung Ton/Kapillarsperre (2003)
Oberflächenabdichtung Ton/Kapillarsperre (2003)
Jubiläum 25 Jahre Erdbaulabor Göttingen (1996)
Jubiläum 25 Jahre Erdbaulabor Göttingen (1996)
„Ein unglaublicher Markt nach Öffnung der Grenze. Aber heute kann es jeder“

1988/90 Promotion

Graduiertengefördertes Promotionsstudium an der Georg August Universität Göttingen. Jetzt treten Festgesteine aus mesozoischen Schichtfolgen in den Fokus. Thematische Verbindung von Tonmineralogie mit Deponiebau. Damals ein sensationelles Thema. Erster Kontakt zu späteren Kunden wie Jacobi und Wienerberger. Effiziente Förderung durch Doktorvater Dr. Siegfried Ritzkowski.

Ziegeltongrube Schöningen/Unterer Keuper (1989)
Ziegeltongrube Schöningen/Unterer Keuper (1989)
Ziegeltongrube Friedland/Mittlerer Keuper (1989)
Ziegeltongrube Friedland/Mittlerer Keuper (1989)
Alte Tradition der Göttingen Universität (1990)
Alte Tradition der Göttingen Universität (1990)
„Ungeplante Grundlage für den Einstieg in die Ziegelindustrie“

1981/86 Aushilfe und Studium

Schon vor dem Studium ist Lutz Krakow von der Idee begeistert, mit Geologie Geld zu verdienen. Sein Mentor ist Dr. Eckard Gauglitz, seinerzeit Chef des Göttinger Erdbaulabors. Lutz Krakow arbeitet als Aushilfe. Zum Job gehören Bohrkernsondierungen in quartären Lockergesteinen neben vielen anderen Dingen. Ingenieurgeologische Diplomarbeit bei Dr. Norbert Wilczewski. Prägend Chemielehrer Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Herbert W. Roesky.

Bohrkernsondierungen für die Diplomkartierung (1985)
Bohrkernsondierungen für die Diplomkartierung (1985)
Ehemalige Ziegeltongrube Levin in Göttingen (1985)
Ehemalige Ziegeltongrube Levin in Göttingen (1985)
Salinen-Bohrung Luisenhall mit 446 m Endteufe (1986)
Salinen-Bohrung Luisenhall mit 446 m Endteufe (1986)
„Erste spannende Einblicke in den geologischen Untergrund“